Bau-Weltleitmesse in München

Bauma 2022 wird um ein halbes Jahr verschoben

Die Bau-Weltleitmesse bauma, die alle drei Jahre in München stattfindet, ist Corona-bedingt in den Herbst 2022 verschoben worden. Anstatt im traditionellen bauma-Monat April wird das Münchner Messegelände erst vom 24. bis 30. Oktober 2022 zum Treffpunkt der globalen Baubranche werden.

Die Verschiebung ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche der Messe München mit Spitzenvertretern der Industrie sowie dem Fachbeirat. Angesichts der langen Planungsvorläufe für Aussteller und Veranstalter bei der gigantischen Messe musste die Entscheidung jetzt getroffen werden. Nach Angaben der Veranstalter werde somit eine langfristige Planungssicherheit für Aussteller und Besucher geschaffen.

Vor allem global agierende Aussteller, die Kunden aus aller Welt zur bauma erwarten und entsprechend hohe Investitionen in Standaufbau, Logistik und Hotelkapazitäten tätigen, plädierten für eine Verschiebung. Den entscheidenden Vorzug der Messe, die gesamte Baubranche zu versammeln und Drehscheibe in alle Märkte zu sein, sahen sie bei einem Festhalten am April-Termin Corona-bedingt gefährdet.

Antworten auf alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Verschiebung ergeben, sind unter bauma.de einzusehen. Dort erhalten auch bereits angemeldete Aussteller weitere Informationen. hb

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de