Lkw und Transporter für den Ganzjahreseinsatz

Mit drei Ausstellungsfahrzeugen präsentiert die Daimler-Tochter Fuso die Vielseitigkeit des Canter.Foto: Daimler

Auf 2100 m² präsentiert Daimler insgesamt 22 Fahrzeuge für nahezu alle denkbaren Einsätze. Ob Stadtlieferwagen oder Transporter, leichter oder schwerer Lkw, ob Schwerlast-Zugmaschinen oder individuelles Spezialfahrzeug - die vorgestellten Modelle decken das gesamte Spektrum der Baufahrzeuge ab.

Im Mittelpunkt steht bei der Messe die A-Mannschaft von Mercedes-Benz. Ihr Zentrum bildet der Arocs, die spezialisierte Lkw-Baureihe für den Bauverkehr. Der Arocs feierte seine Weltpremiere auf der bauma 2013 und ist nun mit seinem vollen Programm lieferbar. Dazu gehört zum Beispiel der Arocs HAD mit dem zuschaltbarem Allradantrieb Hydraulic Auxiliary Drive. Zur Messe wird das Spektrum des Arocs um ein neues Hypoidachs-Tandem in zwei verschiedenen Ausführungen (2x 10 t und 2x 13 t) erweitert.

Mit drei Ausstellungsfahrzeugen präsentiert daneben die Daimler-Tochter Fuso die Vielseitigkeit des Canter. Eine Lackierung in Valencia-Orange zeigt beispielsweise die Zielrichtung des Canter 6C18D 4x4 für den Einsatz in Kommunal- oder Baubetrieben. Die Doppelkabine für maximal sieben Personen ist im wirtschaftlichen Ganzjahreseinsatz unterwegs. Im Sommerhalbjahr ist sie dank Dreiseitenkipper von Meiller für viele Einsätze rund um Bau oder Gartenbau gerüstet. In der kalten Jahreszeit kann an die Frontanbauplatte ein Schneepflug montiert werden und auf der Kippbrücke findet ein Streugerät Platz.

Dank Allradantrieb mit Differenzialsperre und Traktionsbereifung in Verbindung mit 129 kW (175 PS) Motorleistung bewältigt das Modell auch Einsatzbedingungen abseits der Straße. Angesichts von 6,5 t zulässigem Gesamtgewicht steht eine Fahrgestell-Tragfähigkeit von bis zu 3,5 t zur Verfügung. Mit Klimaanlage, Kugelkopf-Anhängerkupplung und dem erforderlichen Nebenantrieb vom Getriebe sowie weiteren Details ist der Canter gleichermaßen komfortabel und funktionell ausgestattet.

Weitere technische Besonderheit im Programm ist der dieselelektrische Fuso Canter Eco Hybrid, der erste serienmäßig gefertigte Lkw mit Hybridantrieb in Europa. Beim Anfahren ist der Eco Hybrid bis zu einer Geschwindigkeit von 10 km/h rein elektrisch unterwegs, dann schaltet sich der Dieselmotor zu. Außerdem unterstützt der Elektromotor den Canter beim Beschleunigen oder wenn bergauf volle Kraft erforderlich ist.

Zu sehen sein wird auch der Canter 6S15 als Absetzkipper mit Aufbau von Meier-Ratio. Mit einer Fahrerhausbreite von 1695 mm und einer Breite über Aufbau von 1900 mm ist der Canter mit dem kürzesten Radstand von 2500 mm handlich und transportiert Behälter mit bis zu 5 m³ Volumen. Die Nutzrlast des Sechstonners beläuft sich auf rund 3 t. Die Hublast ab Lkw-Standfläche beläuft sich auf maximal 2,5 t. Weiteres Ausstellungsmodell ist der Canter 9C18 mit 8,55 t zulässigem Gesamtgewicht.

Halle B4.136/4.226

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de