Caterpillar/Zeppelin

Neue Hämmer im Programm

Für Hydraulikbagger von 13 bis 40 t Einsatzgewicht: Die neuen Hämmer von Caterpillar kommen mit vier neuen Typen.Foto: Caterpillar/Zeppelin

München (ABZ). – Die neuen schallgedämmten Cat-Hydraulikhämmer der Typen H115 GC S, H120 GC S, H130 GC S und H140 GC S sind konstruktiv auf Hydraulikbagger von 13 bis 40 t ausgelegt.

Alle vier Typen können Herstellerangaben zufolge durch optimales Leistungsgewicht und unkomplizierte Bauweise überzeugen – Eigenschaften, die im praktischen Einsatz für hohe Zuverlässigkeit, große Vielseitigkeit, leichte Wartung und niedrige Betriebskosten sorgen – ob in Kommunalverbänden, im Bauwesen, beim Abbruch, im Steinbruch oder Bergbau.

Als Komplettlösung sind laut Zeppelin passende Hydrauliksätze lieferbar, die Cat-Hämmer und Cat-Bagger auf höchste Teamleistung brächten. Cat-Hämmer der Serie GC S erzeugen hohe Schlagenergie und senken zugleich die Vorhalte- und Betriebskosten, so das Unternehmen. Der durch Gasdruck ausgelöste Arbeitstakt liefere stets konstante Leistung und maximiere die Hammereffizienz.

Die Funktion der Leerschlagsicherung unterbricht die Abwärtsbewegung des Schlagkolbens, wenn sich kein Material unter dem Meißel befindet. So werden Schäden durch interne Spannungsspitzen und übermäßige Hitzeentwicklungen vermieden. Die Leerschlagsicherung sei auch bei Mietmaschinen von Vorteil, denn deren Fahrer seien nicht immer perfekt vertraut mit Hammerarbeiten.

Zum Schutz des Fahrers und der Umgebung werden alle Hämmer der Serie GC S generell mit schallgedämmtem Gehäuse geliefert. Um eine zusätzliche Lärmreduzierung zu erreichen, seien die Hammer- und Baggerhydrauliksysteme vor Druckspitzen geschützt, sodass keine Stoßbelastungen an der Frontausrüstung auftreten.

Der wichtigste Punkt bei der Hydraulikhammer-Wartung sei die ausreichende Schmierung mit Meißelpaste. Es empfehle sich daher, das manuelle Abschmieren durch ein automatisches Schmiersystem zu ersetzen, das am Bagger oder am Hammer montiert werden kann.

Ab Werk sind die GC S-Hämmer mit einem austauschbaren Hochdruckspeicher bestückt. Hauptfunktion des Speichers ist der Schutz der Baggerhydraulik vor Druckspitzen, die während des Arbeitstaktes entstehen. Zur Produktivitätsoptimierung lasse sich die Schlagzahl des Hammers bequem an die spezifische Einsatz- und Materialart anpassen, so der Hersteller.

Bauweise, Herstellung, Qualitätskontrollen und Funktionstests stellten sicher, dass die Hämmer für schwere Einsätze präpariert sind.

Die Aufhängung der Hämmer sei speziell auf die Kinematik der Frontausrüstung abgestimmt, sodass auch anspruchsvolle Dauereinsätze problemlos bewältigt werden. Nach Entfernen der einteiligen Gehäuse-Seitenverkleidungen seien sämtliche Bauteile frei zugänglich. Alle mit den Meißeln und Führungsbuchsen zusammenhängenden Servicearbeiten ließen sich problemlos vor Ort erledigen – ein wichtiger Aspekt im Hinblick auf die tägliche Verfügbarkeit.

Wie bei allen anderen Cat-Anbaugeräten übernimmt Zeppelin auch die Rundum-Betreuung für die Hammerbaureihe GC S. Wenn es um Produktauswahl, Serviceprogramme, Fahrertraining, Maschinen-Management, Finanzierung und Versicherung gehe, sei die nächste der rd. 40 Zeppelin-Niederlassungen in Deutschland und Österreich stets der richtige Ansprechpartner, so Zeppelin.

Zeppelin stellt auf der bauma in Halle B6, 106, und im Freigelände am Stand FM 709/9 aus.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de