Weber-Hydraulik

Originalgetreuer Modellkran wird in Aktion gezeigt

Federungssystem für Mobilkrane.Abb.: Weber Hydraulik

Güglingen (ABZ). – Weber-Hydraulik zeigt als Komplettanbieter für Hydraulik auf der bauma Entwicklungs- und Lösungsperspektiven für unterschiedlichste Problemstellungen. Digitale Stationen für Baumaschine, Kran und Gerüstbau führen den Besucher von der Maschine über die spezifische Anforderung zur angepassten Applikation. Highlight des Messestands 312 in Halle A3 ist ein originalgetreuer Modellkran in Aktion. Dem Trend zu mehr Funktionen auf kleinstem Raum unterliegen auch Hydraulikkomponenten und Systeme. Sie sind keine losgelösten Funktionselemente mehr, sondern vernetzte Module, die Funktionalität und Arbeitssicherheit auf der Baustelle gewährleisten. Entsprechend spiegelt das Standkonzept die Arbeitsweise des Spezialisten Weber-Hydraulik wider: Keine Produkte im Schaukasten, sondern die digitale Animation angewandter, intelligenter Hydraulik – mitten auf der "Baustelle". Neben Komponenten mit integrierter Sensorik und Elektronik spielt auch die Eingliederung in Systemtechnologie eine wichtige Rolle. An ihrer Entwicklung haben Hydraulikexperten großen Anteil – langjährige Erfahrung und starkes Engineering sind dafür die Voraussetzung.

Bestes Beispiel für die Systemfähigkeit von Hydraulik-Komponenten sei das hydropneumatische Federungssystem Dynamic Suspension für Muldenkipper oder Sonderfahrzeuge, das für sehr gute Achslastverteilung, optimale Stabilität und größtmöglichen Fahrkomfort sorge. Es ist generell für zwei bis fünf Achsen, sowohl Vorder- als auch Hinterachsen, geeignet: von Starrachsen über unabhängige Federung bis hin zu angetriebenen und nicht angetriebenen Achsen mit Maximallast von 25 t. Zusatzfunktionen wie Anti-Dive, Offroad-Modus und Achslift (automatisch) können von der Kabine aus eingestellt werden. Im Gerüstbau ermöglicht Systemtechnologie bei großen Bauprojekten die präzise Bewegung von Brückenschalungen. Weber-Hydraulik entwickelt dafür aktuell einen federvorgespannten Antriebszylinder mit selbsthemmender Funktion, den ein tragbares Aggregat hydraulisch absenkt. In diesem Zusammenhang stehen auch künftige schienengeführte Klettersysteme für die Wandschalung und Bühnen, die mit Hilfe einer integrierten Hydraulikeinheit von Stockwerk zu Stockwerk bewegt werden.

Jede Einzel- oder Systemkomponente von Zylindern über Proportionalventile bis hin zu Steuerblöcken könne bei Weber-Hydraulik innovativ und intelligent für spezifische Anwendungen oder Bauräume weiterentwickelt werden, so das Unternehmen. Die Berücksichtigung von Parametern wie Temperaturbereich, Korrosionsbeständigkeit, Höchstgewicht und den Bedingungen im Einsatzgebiet seien dabei die Pflicht. Die Kür seien Zusatzoptionen wie mechanische oder hydraulische Verriegelung, Mittenzentrierung oder Endlagendämpfung und intelligente Messfunktionen.

Die weiterentwickelten Abstützzylinder für Krane bspw. messen zusätzlich Kraft und zwar direkt am Kugelkopf des Zylinders. Der Kraftgeber ist dabei vollständig in die Kolbenstange integriert. Lenkzylinder, die überdies eine Zentrierungsfunktion beinhalten, erleichtern das Rangieren von Mobilkranen und stellen bei zu hoher Geschwindigkeit oder im Fehlerfall die Hinterachse auf Geradeauslauf. Federungszylinder mit integriertem Kolbenspeicher als Kettenspanner in Raupenfahrwerken haben nicht nur ein geringes Gewicht, ihre Bauteile sind außerdem vor Verschleiß geschützt.

Proportionalventile für die Regelung des Volumenstroms im Hydraulikkreis werden generell hinsichtlich Gewicht, Abmessung und Volumenstrom angepasst.

Weber-Hydraulik stellt auf der bauma in Halle A3, Stand 312 aus.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de